Fotos und Berichte

Hier findet ihr interessante Artikel, Berichte, etc. rund um die Ministrant/-Innenpastoral:

Mini-Tag

Mini-Tag der Diözese mit viel Spiel, Spaß, Wissenswertem und einem Abschlussgottesdienst mit Diözesanadministrator Jakob Bürgler im Innsbrucker Dom

Aus der ganzen Diözese reisten sie an, mehr als 180 „Minis“ und ihre fast 40 Begleiter/-innen. Der Mini-Tag der Diözese Innsbruck bot auch heuer wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Die Stimmung war prächtig – wie das Wetter.

Am Vormittag konnten die Teilnehmer/-innen in sieben Stationen unter anderem Näheres zu Heiligen, zur evangelischen Kirche in Österreich und zum Ministrieren erfahren. Diözesanadministrator Jakob Bürgler erarbeitete in seinem Workshop mit den „Minis“ die Aufgaben eines Bischofs. Auf diesem Wege ein herzliches Dank an Oliver Binder (evangelische Jugend) und Diözesanadministrator Jakob Bürgler für die Bereitschaft das Miniteam bei den Workshops zu unterstützen.

Nach dem Mittagessen startete eine Rätselrallye durch die Innsbrucker Jesuitenkirche, von der die Kinder noch beim Einzug in den Dom schwärmten.

Den Abschluss bildete ein Gottesdienst im Dom St. Jakob in Innsbruck mit Diözesanadministrator Jakob Bürgler und Jungscharseelsorger Kidane Korabza, bei dem alle Teilnehmer/-innen ministrieren durften. Diözesanadministrator Jakob Bürgler betonte dabei die zentrale Rolle der Ministrant/-innen in der Jugendarbeit der Kirche.

In seiner Predigt ging Bürgler auf die Lesungstexte ein: „Es geht um das Hören. Still werden, um Gottes Stimme hören zu lernen. Sich von Jesus zusagen lassen: Du bist mein lieber Sohn. Du bist meine liebe Tochter. Als Ministranten und Ministrantinnen seid ihr für die Kirche ein ganz großer Schatz!“ (dibk)

Hier findet ihr die Bilder!

Mini-Woche 2016

Am 17. Juli machten sich 50 Ministrant/-innen, 14 Gruppenleiter/-innen und 2 Köchinnen auf den Weg, um eine sommerliche Woche im Sonnhof in Radfeld zu verbringen. Gemeinsam mit den Figuren des neuen Minibehelfs Matthias, Johanna, Markus und Lucy starteten wir bei einer Stadtralley in und durch Rattenberg. Bei der traditionellen Miniolympiade wurden Kilometer für die Aktion "Menschenrechte sind olympisch" gesammelt und wir haben erfahren, dass es im Vorfeld zu den aktuell stattfindenden Sommerspiele viele Menschenrechtsverletzungen gab. Natürlich kamen auch altbewährte Lagerklassiker, wie z.B. der Schwimmtag oder das Lagerfeuer, nicht zu kurz. Die Woche endete mit einer Eucharistiefeier mit unserem Jungscharseelsorger Wolfgang.

Die diesjährige Miniwoche war wieder geprägt von einzigartigen Begegnungen und einer tollen Stimmung. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Mini Fußball Turnier

Bereits zum zehnten Mal fand heuer das Minifußballturnier statt. Am 21. Mai 2016 trafen sich 179 Minis aus 22 Pfarren in Axams. Zusammen mit ihren Begleitpersonen und den Helfer/-innen der Katholischen Jungschar der Diözese Innsbruck erlebten sie einen Fußballtag, an dem viel gelacht wurde. Manchmal gab es aber auch lange Gesichter, wenn zum Beispiel ein Spiel nicht so lief, wie geplant.

Wir haben auch an der Aktion „Menschenrechte sind olympisch“ teilgenommen und die Kilometer geschätzt, die wir zusammen zurückgelegt haben und anschließend gespendet. Dieses Projekt weist auf die Menschenrechtsverletzungen bei der Vorbereitung der heurigen Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hin.

Es war ein toller Tag, welcher mit strahlenden Gesichtern und mit viel Jubel bei der Preisverleihung endete.

An dieser Stelle sei ein großes Danke an alle Teilnehmer/-innen für ein faires Turnier gesagt! Das Miniteam freut sich schon, euch nächstes Jahr wieder zum Minifußballtunier 2017 begrüßen zu dürfen!