Pop Up weltHoffen

PopUp weltHoffen – für Kinder & Jugendliche in Kenia


Die Idee der PopUp Bakery, also für kurze Zeit irgendwo auf einem Platz etwas Süßes zu verkaufen, lässt sich in Zeiten von Corona und Social Distancing nicht eins zu eins umsetzen. Trotzdem wollen wir gerade in dieser außerordentlichen Zeit Solidarität mit den Kindern und Jugendlichen in den Slums von Nairobi/Kenia zeigen, und haben das Konzept etwas umgemodelt.

Pop Up weltHoffen - für Kinder & Jugendliche in Kenia

Von der Ausbreitung des Corona-Virus sind nicht nur wir hier in Österreich betroffen, sondern die ganze Welt – insbesondere auch die vielen Kinder und Jugendlichen in den Slums von Nairobi, die keinen Rückzugsort haben und keine Familie, die sie versorgt.

Das „Rescue Dada Centre“ („Rette die Schwester Zentrum“) ist eine Organisation in Nairobi, die insbesondere die auf der Straße lebenden Mädchen auf ihrem Weg in ein geordnetes Leben begleitet. Schon seit 2002 unterstützt die Dreikönigsaktion das Zentrum.

Und auch du kannst einen Beitrag leisten!

Alljährlich veranstalten wir die Aktion „Pop Up WeltHoffen“, bei der durch den "Verkauf" von Kuchen Spenden für das „Rescue Dada Centre“ gesammelt werden. Corona-bedingt können wir die Aktion nicht wie geplant umsetzen – es braucht also eine Alternative:

Du interessierst dich für die Lebensumstände in einer Stadt wie Nairobi in Kenia? Du hast außerdem eine Küche, ein leckeres Kuchenrezept und Zeit zu backen?

Dann absolviere zusammen mit deiner Firmgruppe, deiner Schulklasse oder deinem Freundeskreis den Stationenweg "Kinder und Jugendliche in den Slums von Nairobi/Kenia“ und lass anschließend dein eigenes Zuhause zur „Pop Up Bakery“ werden und bereite somit deinem Umfeld eine kleine Freude durch einen selbstgemachten Kuchen! Diesen können dann deine Familie, Freund/innen und Nachbar/innen gegen eine freiwillige Spende erwerben. Und die Spende kommt wiederum dem „Rescue Dada Centre“ zugute.

Materialien und weitere Informationen

Alle benötigten Materialien mit Ideen für eine corona-konforme Umsetzung im Pfarr- wie Schulkontext kannst du bei uns im Jungscharbüro ausleihen.

Melde dich einfach bei Carlotta Schlosser.

Alternativ stehen alle Materialien auch weiter unten zum Download bereit.

Stationenweg "Kinder und Jugendliche in den Slums von Nairobi/Kenia"

Projektablauf

1. Einführung zum Spendenprojekt 

Anhand des Stationenweges „Kinder und Jugendliche in den Slums von Nairobi/Kenia“ erfährst du, wofür die Spenden gesammelt werden. Die Stationen setzen sich mit dem Leben der Kinder und Jugendlichen in den Slums und der Arbeit des Rescue Dada Centres auseinander.
Der Stationenweg wird in der Kirche, in der Schule oder an einem anderen geeigneten Ort aufgebaut und kann über einen längeren Zeitraum besucht werden. Du kannst den Weg je nach geltenden Auflagen mit deiner Familie, deinen Mitschüler/innen, Firmpat/innen, Freund/innen oder in Kleingruppen besuchen.

2. Backen für den Kuchenverkauf 

Entweder backst du alleine oder gemeinsam während eines Onlinemeetings einen Kuchen für die Verkaufsaktion. Coronageeignet wären z. B. Cupcakes, Muffins oder Kuchen im Glas. Als weitere Möglichkeit könnten auch Backmischungen zusammengestellt und verkauft werden.

3. Verkaufsaktion 

Falls es erlaubt ist, kannst du den Kuchen im Dorf/Stadtteil in Kleingruppen verkaufen. Eine weitere Möglichkeit wäre, bei ortsansässigen Firmen nachzufragen, ob diese gegen eine Spende, Kuchen für ihre Mitarbeiter/innen geliefert bekommen möchten. Es können auch Gutscheine an Familie oder Freund/innen verkauft werden und der Kuchen wird später geliefert. Statt eines Verkaufsstands könnte es auch einen „Liefertag“ geben, an dem zuvor bestellte Kuchen verteilt werden.

4. Dankesfeier Online 

Zum Abschluss der Aktion bist du gemeinsam mit deiner Firmgruppe oder Schulklasse zur gemeinsamen Online-Dankesfeier mit Jungschar- und Jugendseelsorger Kidane Korabza eingeladen: Samstag, 17. April 2021, 18 Uhr@YouTube.
Während des Gottesdienstes könnt ihr als Gruppe euer Spendenergebnis teilen. Das gesammelte Geld kommt dem Rescue Dada Centre in Nairobi/Kenia zugute, das Mädchen begleitet, die auf den Straßen von Nairobi leben. 

Fotos: Umsetzung im SSR Neu-Rum Stefanie Kluibenschädl

Fotos: Umsetzung im SSR Neu-Rum Stefanie Kluibenschädl

Fotos: Umsetzung im SSR Neu-Rum Stefanie Kluibenschädl